Bildheizung – Raumschmuck und Wärmequelle

Eine Heizung zum verlieben

Natürlich wird niemand positive Emotionen für in einen Rippenheizkörper entwickeln, eher eine tiefe Abneigung. Aber in ein schönes Motiv haben sich schon viele Menschen verliebt. Das erklärt wieso die Bildheizung so im Kommen sind.

Was ist das eigentlich – eine Bildheizung?

Technisch gesehen handelt es sich nicht um eine eigenständige Heizung, sondern eine hochwertige Infrarotheizung, wie die Elegance Bio. Im Mittelpunkt steht die Funktion – das Heizen. Zunächst ist also immer die richtige Heizung zu wählen.

Statt einer einheitlich glatten weißen Oberfläche, zeigt die Bildheizung ein ansprechendes Muster oder Motiv. Der Hersteller druckt es einfach auf die Heizung auf und versiegelt es. So wird die Infrarotheizung zum Raumschmuck.

Viele Interessenten machen dabei einen entscheidenden Fehler. Sie suchen die Heizung nach dem Bild aus. Wenn dieses zusagt, entscheiden sie sich für den Kauf. Dies ist der falsche Weg, denn das Wichtigste ist und bleibt die Funktion.

In drei Schritten zur perfekten Heizung

  1. Zunächst steht eine grundsätzliche Entscheidung über den genauen Typ der Infrarotheizung an. Reicht ein faches Modell oder soll die Heizung mehr können. Gute IR-Heizungen laden beispielsweise die Luft mit Energien von Bergkristall auf.
  2. Nun ist die richtige Größe zu bestimmen. Die Heizung muss ausreichend Wärmeenergie liefern, um die gewünschte Raumtemperatur zu überschreiten. Das garantiert einen geregelten Betrieb. Für diese Entscheidung sind die Größe des Raumes und die Dämmung des Hauses ausschlaggebend.
  3. Erst wenn Art und Größe der Wärmewellenheizung feststehen, erfolgt die Auswahl des Motivs. Es macht keinen Sinn nach schönen Bildern, die heizen zu suchen, denn es geht in erster Linie um das Heizen. Da auf Wunsch jedes Motiv auf die Heizung gedruckt werden kann, gibt es keinen Grund sich bei der Auswahl der Bildheizung auf deren Aussehen zu konzentrieren.

Egal ob eigenes Foto, Zeichnungen oder Bilder aus dem Internet – es gibt unzählige Motive, die sich aufdrucken lassen. So wird die Infrarotheizung zur Bildheizung.

Lieber größer als kleiner

Natürlich soll die Bildheizung effizient und sparsam heizen. Leider entscheiden sich viele Kunden oft für eine Heizung die kleiner ist, als von der Raumgröße und der Dämmung erforderlich ist. Sie sparen beim Kauf ein paar Euro und gehen davon aus, dass sie auch später für das Heizen weniger Energie benötigen.

Dies ist ein fataler Irrtum. Denn eine zu klein dimensionierte Heizung kann den Raum nicht ausreichend erwärmen. Sie geht in einen Dauerbetrieb und der Raum bleibt trotzdem zu kühlt. Sich für eine größere Bildheizung zu entscheiden hat dagegen keine Nachteile. Im Gegenteil – Sie heizt den Raum schneller auf und schaltet sich sofort ab.

Bilder wirken oft durch Ihre Größe. Gut zu wissen, dass es keine negativen Folgen hat, wenn die Heizung etwas größer ist, damit das Bild besser zur Geltung kommt.

Das wichtigste ist, daran zu denken, dass auch bei der Bildheizung das Heizen im Mittelpunkt stehen muss. Viele Anbieter von Billigheizungen haben zwar schöne Bilder, aber die Heizungen entsprechend nicht der aktuellen ErP Verordnung (EU) 2015/1188 und dürfen daher kein CE-Zeichen tragen. Bei Haller bekommen Sie immer Heizungen, die den gesetzlichen Vorschriften entsprechen. Auch die Motive können sich sehen lassen

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere