Sind Infrarotheizungen schädlich?

Keine Angst vor Infrarotheizungen – Sie sind ein Plus für die Gesundheit

Die Angst, dass Infrarotheizungen schädlich sein könnten beruht auf einer unspezifischen Furcht vor gefährlichen Strahlen. Fakt ist: wir sind täglich einer Vielzahl von Strahlungen ausgesetzt, die sehr unterschiedliche Wirkung auf den Organismus haben. Einige Strahlen sind gefährlich, andere nicht, einige sogar gesund. Die IR-Strahlung gehört zu letzterer.

Welche Strahlung ist gefährlich?

Der Begriff Strahlung bezieht sich auf elektro-magnetische Wellen von unterschiedlicher Länge, die zu einem großen Teil natürlichen Ursprungs sind. Die Sonne ist beispielsweise eine der großen Strahlungsquellen, ohne die Leben auf der Erde nicht möglich wäre. Die Sonne setzt das Leben auf dem Planeten Erde sichtbarem Licht und unsichtbarer Strahlung wie UV und Infrarotstrahlung aus. Schädlich sind nur energiereiche Strahlen, die tief in das Gewebe eindringen.

Sichtbare Strahlung wird von Oberflächen reflektiert und kann daher nicht schaden. Ansonsten gilt, dass kurzwellige Strahlung gefährlicher ist als langwellige, denn sie dringt tiefer in den Körper ein.

Kann nun eine Infrarotheizung schädlich sein? Im Hinblick auf die Strahlung besteht keine Gefahr. Eine IR-Heizung verbreitet eine IR-C Strahlung, die im Spektralbereich 3.000 bis 50.000 nm liegt. Sie ist nahe beim sichtbaren Licht (430 nm bis 780 nm) und entspricht der Wärmestrahlung, die ein Kachelofen aussendet. Die kürzeren Wellen der IR-A und IR-B Strahlung dringen ins Gewebe ein, aber die IR-C-Strahlung erwärmt nur die Oberfläche. Die Strahlung setzen auch Therapeuten zur Behandlung vieler Erkrankungen ein. Auch Infrarotwärmekabinen dienen diesem Zweck. Die wohltuende Wärme steigert nicht nur das Wohlbefinden, sie erhöht auch die Abwehrkräfte gegen Keime.

Sind Infrarotheizungen schädlich, weil sie Elektrosmog verbreiten?

Die Wissenschaft kennt weder eine Definition noch gibt es belegte Erkenntnisse, über die Wirkung von dem was als Elektrosmog bezeichnet wird. Üblicherweise geht es um alle elektrischen, magnetischen und elektromagnetischen Felder, von denen einen Wirkung auf Organismus angenommen wird. Natürlich macht etwas unsichtbares, das auf den Körper wirkt Angst. Daher macht es Sinn, sich damit etwas genauer auseinanderzusetzen.

Tatsache ist, dass alle elektrischen Geräte, Leitungen und Sendeanlagen von solchen Feldern umgeben sind. In jedem Haushalt gibt es eine Vielzahl solcher Quellen wie Dimmer, Heizdecken, Musikanlagen, Fernseher und Uhren. Jedes zweiadrige Geräteanschlusskabel ohne Schutzleiter verbreitet sogenannte elektromagnetische Felder (EMF).

Obwohl die Wirkung nicht genau bekannt ist, gibt es Grenzwerte, die sich an der magnetischen Flussdichte und der elektrische Feldstärke orientieren. Dieser liegt bei 200 µT und 5 kV/m. Alle in Deutschland zugelassenen Infrarotheizungen erfüllen diese Norm. Möglich ist aber, dass Infrarotheizungen schädlich sind, die über dubiose Wege aus Fernost nach Europa gelangen.

Haller Infrarot  produziert in Deutschland und achtet auf besonders strahlungsarme IR-Heizungen.

Gesundheitliche Aspekte bei der Heizungswahl

Betrachten wird nun das gesamte Paket, um die Frage zu klären, ob Infrarotheizungen schädlich sind oder nicht.

  • Sie verbreiten ausschließlich IR-C Strahlung. Diese ist nachweislich nicht schädlich.
  • Die Belastung durch elektromagnetische Felder ist bei allen in Deutschland zugelassenen IR-Heizungen gering. Bei Haller bekommen Sie sogar Modelle, die extrem geringe Felder aufweisen.
  • Infrarotheizungen verbreiten ihre Wärme ohne Luftbewegungen. Das verhindert, dass Staub und Keime aufgewirbelt werden. Besonders Asthmatiker und Allergiker haben daher in Räumen mit Wärmewellenheizung weniger Probleme.
  • Da die IR-Wellen für angenehm warme Wände sorgen, reichen um 1 bis 3 Grad geringere Lufttemperaturen aus. Dies bedeutet, dass die Raumluft weniger stark austrocknet – eine Wohltat für die Schleimhäute.
  • Die Wände sind im Schnitt etwa 2 bis  Grad wärmer als die Luft. Daher bleiben diese trocken. Schimmelbildung ist nicht möglich.

Insgesamt gesehen sind Infrarotheizungen nicht schädlich, sondern ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.